horizontale_menu

Bürgerbeteiligung Bergmannstrasse                    Stand 17.12.2018

>>> Online-Bürgerbeteiligung gestartet <<<

Obwohl die Testphase noch gar nicht aufgebaut ist, startete bereits die Bürgerbeteiligung - mit zwei Info-Ständen auf der Bergmannstraße Anfang November, und am 19.11. bis 19.12.2018 auch die Online-Beteiligung auf dem Senats-Portal mein.berlin.de.

Was ist wichtig?

Erstens: Dass sich über die kommenden 12 Monate so viele wie möglich beteiligen. Nur so ist gewährleistet, dass Eindrücke und Kritiken direkt bei denen landen, die ab Ende 2019 über die Frage einer künftigen Gestaltung der Bergmannstraße entscheiden - allen voran Senat und Bezirksverwaltung.

Zweitens:  Welche Lösungen für die Verkehrsprobleme auf der Bergmannstraße nach der Auswertung der Beteiligung ab Ende 2019 Sinn machen und welche nicht, ist für unsere Initiative die zentrale Frage des Projekts. Es geht (neben gestalterischen Dingen wie die Farbe von Sitzmöbeln) vor allem um die Bewertung der Auswirkungen auf den Verkehr - also: Fußgänger, Radfahrer, Autos ...  Bringt die Testphase eine Reduzierung und Entschleunigung des Autoverkehrs auf der Bergmannstraße? Wird es sicherer für Radfahrer*innen, gibt es genug Rad-Parkplätze auf der Fahrbahn? Gibt es mehr Platz auf den Bürgersteigen und bessere Querungsmöglichkeiten für Fußgänger*innen?

Leider ...

... reicht das Geld in diesem Prozess nicht für eine wirklich gute Bürgerbeteiligung, was sehr bedauerlich ist. Nur dreimal für je einen Monat können Bürger*innen im Senats-Portal während des einjährigen Verlaufs der Testphase ihre Eindrücke reinschreiben und illustrieren - wir sind der Meinung: Das sollte für die gesamt Zeit möglich sein. 

Dabei ist es ein Ergebnis einer unzulänglichen Steuerung der Verantwortlichen in Bezirk und Senat über den gesamten Prozeß, dass die erste Phase der Online-Beteiliung vom 19.11. bis 19.12.2018 durchgeführt wurde, bevor die Testphase in ihrer ersten Form überhaupt eingerichtet war.  Insofern ist diese Testphase inzwischen auch zu einem Test für Bezirks- und Senatsverwaltung für die Durchführung von Testphasen-Pilotprojekten geworden, was für künftige Vorhaben dieser Art gut evaluiert werden sollte.

Über die Terminierung der nächsten Beteiligungs-Elemente - Online, und über Veranstaltungen - ist noch nicht entschieden, wir werden informieren.

Trotzdem haben an der ersten Online-Beteiligung schon über hundert Personen teilgenommen. Das ist gut. Weniger gut ist die Struktur des Senats-Beteiligungsportals insgesamt: Unter mein.berlin.de finden sich alle möglichen berlinweiten Beteiligungen, und jede weitere neue Beteiligung "schiebt" die "älteren" nach hinten. Wer das Bergmannstraße-Testphasen-Portal des Senats heute erreichen will, findet es bereits am dritten Tag nach dem Start verschoben auf die dritte Unter-Seite von mein.berlin.de.  Es stellt die Frage , ob  ein Portal mit einer solchen Struktur echte Bürgerbeteiligung eher entschleunigt oder entsorgt anstatt zu fördern - auch dies ein Fall für die Evaluation.

Auf unserer Initiativen-Webseite stellen wir stets aktuell den Direkt-Link zum Senats-Portal bereit - s.o.

Schickt uns eure Fotos !

Wir möchten die Beteiligungs-Erhebung ergänzen durch Eindrücke, die ihr per Foto  macht. Also: Schickt uns eure Fotos an unsere Mailadresse! Wir werden sie sammeln, auswerten und zu allen uns möglichen Gelegenheiten in die Diskussion einbringen, denn es soll ja 2019 auch noch Beteiligungs-Versammlungen geben. Die aussagekräftigsten Fotos werden wir auf unserer Webseite einstellen - wenn ihr uns dafür eure Genehmigung gebt. So soll eine Dokumentation über die 12 Monate Testphase entstehen. Erste Eindrücke finden sich unter Testphase Fotos.


  


nach oben ↑

horizontale_footer