horizontale_logo

Aktionen

 

 

 

 

 

horizontale_menu

Podiumsveranstaltung 02.07.2015 zu

Fahrbahnerneuerung in der Friesenstraße

Am 02. Juli 2015 veranstaltete der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg eine Podiums-Information zur geplanten "Fahrbahnerneuerung in der Friesenstraße" in der Leibniz-Schule.

Auf dem Podium informierten (v.l.n.r.) Herr Reimann (Planungsbüro LK Argus), Herr Wohlfahrth von Alm (SenStadtUm), Herr Zimmermann (Moderator), Herr Panhoff (Bezirksstadtrat F-K) sowie Herr Schulz-Herrmann (Leiter FB Straßen F-K).

Zunächst stellte Herr Reimann verschiedene Planungsvarianten für die Friesenstraße vor, einschließlich der Variante, die aus Sicht von LK Argus die unterschiedlichen Vorgaben - Asphaltierung zur Lärmreduzierung, Beibehaltung der Buslinie 248, Entschleunigung des motorisierten Verkehrs, Radverkehr, Querungsmöglichkeiten für Fußgänger - am besten vereinigt.

Im Anschluss an diese Vorstellung gab es bereits zahlreiche Nachfragen von den rund 70 Teilnehmer/innen, die von allen Podiumsteilnehmern beantwortet wurden. Dabei zeigte sich einerseits, dass besonders die Buslinie weitergehende Verkehrsgestaltungs-Maßnahmen wie (versetztes) Querparken oder Änderung der Vorfahrtsregelung Grenzen setzt. Ein - letztlich nicht ausdiskutiertes - Konfliktthema waren die Fragen nach den Möglichkeiten des Radverkehrs auf einer neu gestalteten Friesenstraße.

Die Ergebnisse der Veranstaltung sowie die Planungsentwürfe wurden vom Stadtteilausschusses Friedrichshain-Kreuzberg in ihrer Webseite eingestellt. Hier besteht noch bis zum 11.08.2015 für die Bürger/innen die Möglichkeit, Ideen zur Verkehrsgestaltung an die zuständige Senatsverwaltung zu mailen.

 

 


Ein Protokoll des Stadtteilausschusses Kreuzberg findet sich hier

Fotos: Dorian Powalla

 

 


nach oben ↑

horizontale_footer